Home Abnehmen 10 Slow Carb Abnehmtipps für den Alltag

10 Slow Carb Abnehmtipps für den Alltag

10 Slow Carb Abnehmtipps

Jeder der schon mal versucht hat, einige Kilos abzunehmen, weiß sicher, wie schwer es ist, die überschüssigen Pfunde los zu werden. Deshalb möchte ich hier 10 Slow Carb Abnehmtipps für den Alltag vorstellen. Sie sollen Euch helfen, das unerwünschte Hüftgold los zu werden. Ob das nun die ultimativsten Abnehmtipps sind, weiß ich nicht – aber ich weiß, dass Sie mir bislang gute Dienste erwiesen haben und deshalb möchte ich Sie euch nicht vorenthalten. 🙂

Mein Tipp

Falls Du zum ersten Mal meinen Blog liest, empfehle ich, vorher meinen Blogbeitrag Der 4-Stunden-Körper – meine Slow Carb Erfahrungen zu lesen. Damit hast Du eine bessere Basis, um meine Slow Carb Abnehmtipps nachzuvollziehen.

1. Slow Carb Abnehmtipp: Bewusst Essen

Einer der wichtigsten Abnehmtipps, die mir geholfen haben mein Gewicht zu verlieren, war das bewusste Essen. Ich esse in der Regel nichts mehr nebenbei. Wenn ich esse, konzentriere ich mich voll auf mein Essen, dadurch kann ich besser auf mein Körper hören, ob ich bereits satt bin oder eventuell nur aus Langeweile esse. Mir hat es in der Anfangszeit sehr gut geholfen, ein Essenstagebuch zu führen. Hier habe ich schamlos alles eingetragen was ich gegessen und getrunken habe. Es ist schon erstaunlich wie viel Mist man „mal eben“ nebenbei in sich rein stopft.

2. Slow Carb Abnehmtipp: Kaffee

Allen Kaffee-Junkies ist es sicher schon lange bekannt – Kaffee ist ein super Fatburner. Das darin enthaltene Koffein regt unseren Stoffwechsel an und hilft dabei, den Organismus so richtig in Schwung zu bringen. Wichtig dabei ist natürlich, den Kaffee schwarz zu trinken. Denn Milch (Laktose / Milchzucker) und raffinierter Zucker sind nun mal nicht vorteilhaft zum Abnehmen.

3. Slow Carb Abnehmtipp: Zimt

Bei Zimt habe ich früher immer nur an Weihnachten gedacht. Ich war nie ein großer Fan von Zimt, dennoch fand ich es interessant, welche unglaublich gesunden Eigenschaften Zimt hat. Einer dieser Eigenschaften, kann uns beim Abnehmen sehr gut helfen. Zimt senkt nachweislich den Blutzuckerspiegel, dadurch werden die Türchen der Fettpölsterchen nicht geöffnet (s.meinen Slow Carb Beitrag)
Ich gebe immer eine Prise Zimt mit in meinen Kaffee (schwarz – ohne Zucker und ohne Milch). Das macht den Kaffee ein wenig geschmackvoller und schmeckt besser als man glauben mag. Man sollte bei Zimt drauf achten, den guten Ceylon-Zimt zu nutzen, da der „billige“ Cassia-Zimt gesundheitsgefährdend sein kann. Man sagt Ihm z.B. nach, das dieser krebserregend sei. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte und Zimt im Alltag integrieren will, sollte Ceylon-Zimt verwenden. Wer sich mehr über Zimt erfahren möchte, kann dies hier tun: Zimt: Diabeteskiller und Fatburner

4. Slow Carb Abnehmtipp: Senf

Senf ist ein unterschätztes Helferlein. Gerade scharfer Senf hilft ungemein den Stoffwechsel anzuregen und dadurch mehr Fett zu verbrennen. Laut aktueller Studien soll scharfer Senf sogar bei der Bekämpfung von Tumoren helfen und effektiv beim Muskelaufbau sein. Hier ist die Devise – je schärfer der Senf, um so besser. Da ich wegen meiner Slow Carb Ernährung kein Zucker zu mir nehme, achte ich immer sehr drauf, das im Senf kein Zucker drin ist. Meine Empfehlung wäre da z.B. der Löwensenf – Extra scharf, diesen bekommt man wohl in jedem Supermarkt. Zwar geht der Senf manchmal etwas in die Nase, wenn man zu viel nimmt, aber was macht man nicht alles für die Gesundheit 😉 Im Übrigen finde ich Senf super klasse zum Kochen. Einfach in eine „langweilige“ Gemüsepfanne etwas Senf rein und schon hat man ein ganz anderes Geschmackserlebnis. 🙂

5. Slow Carb Abnehmtipp: Grapefruitsaft

Im Hörbuch  „Der 4-Stunden-Körper“ von Tim Ferris, erfuhr ich, das ein Glas Grapefruitsaft in Kombination mit Kaffee helfe Fett zu verbrennen. Ein darin enthaltenes Enzym, welches ich nicht aussprechen, geschweige denn ausschreiben kann – soll dafür verantwortlich sein. Zwar heißt es in der Slow Carb Ernährung, dass man keine Kalorien zu sich nehmen soll, aber diese eine Ausnahme sollte man sich gönnen. Hier ist es natürlich wichtig, dass man „Direkt gepressten“ Grapefruit nimmt, da diesem kein extra Zucker zugesetzt ist. Für jene, denen purer Grapefruitsaft zu bitter ist, ist der etwas mildere „Pink Grapefruit“ zu empfehlen. In Wikipedia gibt es für alle Wissbegierigen einen interessanten Artikel über Grapefruit

6. Slow Carb Abnehmtipp: Chili / Peperoncino

Wenn wir unseren Körper als „Kraftwerk“ sehen, dann ist Chili oder auch Peperoncino der Turbo. Scharfes Essen bringt unseren Kreislauf in Schwung und fördert dadurch die Fettverbrennung. Natürlich sollte es mit der schärfe nicht übertreiben, da sonst ein Tango auf dem Klo getanzt werden muss ( 😀 ), aber eine angenehme Schärfe die uns nach dem Essen eine angenehme Wärme bereitet, hilft ungemein beim Abnehmen. Ich als Sizilianer habe quasi in die Muttermilch bereits Peperoncino bekommen, deshalb habe ich mit scharfen Essen weniger Probleme. Falls das für Dich „Neuland“ ist, empfehle ich ganz vorsichtig anzufangen. Im Supermarkt gibt es Chili-Mühlen, mit denen sich Schärfe recht gut dosieren lässt 🙂

7. Slow Carb Abnehmtipp: Ingwer

Der liebe, unglaubliche Ingwer. Ich glaube, es gibt kaum eine Wurzel, die gesünder ist. Ich hab mich früher immer gesträubt Ingwer zu essen – mein Statement dazu war „Ingwer schmeckt so, wie Klostein riecht“. 😉
Seit wenigen Jahren bin ich aber anderer Meinung. Zwar schmeckt mir Ingwer noch immer nicht, aber die positiven Eigenschaften sind so signifikant, dass ich sogar manchmal ein paar Stückchen von der Wurzel pur esse. Die Schärfe von Ingwer hilft nicht nur unseren Kreislauf in Schwung zu bringen, sondern die anti-bakterielle Wirkung von Ingwer ist ungeschlagen, wenn es um Erkältungen geht. Wenn ich mich etwas kränklich fühle, schneide ich mir paar Scheiben Ingwer ab und kaue diese pur. Natürlich mache ich mir nur ganz kleine Würfelchen und esse diese langsam nacheinander. Natürlich kann man Ingwer auch super zu kalten oder heißen Wasser (Tee) trinken. In kalten Herbst- oder Wintertagen trinke ich sehr gerne Pfefferminztee mit Ingwer. Ingwer kann auch super zum Kochen verwendet werden – hier sollte man aber eher aufpassen, dass man nicht zu viel nimmt. Ansonsten bekommt das Gericht ein kleinen „Klostein“-Flavour 🙂 Wer mehr über die Wirkungen von Ingwer erfahren möchte, kann sich hier Informieren: Ingwer Wirkung beim Abnehmen

8. Slow Carb Abnehmtipp: Eier (Eiweiß )

Das Eiweiß der Eier hält einen lange satt und hilft uns zeitgleich auch noch abzunehmen. Deswegen sind Eier auch Ideal als „Essen für den kleinen Hunger“. Besonders abends kann es manchmal Sinn machen, beim kleinen Hüngerchen, ein oder zwei Eier zu essen, statt in die Chipstüte zu greifen. Ich hab einen Eierkocher mit dem ich mir problemlos gekochte Eier zubereiten kann. So kann man sich z.B. sechs Eier vorkochen und diese dann bei Bedarf Essen. Natürlich könnte man das auch ohne Eierkocher machen, nur sind die Dinge so verdammt praktisch 🙂
Kleiner Hinweis: Eier hatten jahrelang den Ruf böse zu sein, weil diese den Cholesterinspiegel hochtreiben. Aktuelle Studien erwiesen, dass der Cholesterin-spiegel bei Menschen nur um 5-6% von Nahrung beeinflusst ist. Eier haben daher eher einen geringen Einfluss.

Ein sehr interessanten Artikel darüber könnt Ihr hier lesen: Cholesterin: Sind Eier gefährlich fürs Herz?

9. Slow Carb Abnehmtipp: viel Trinken

Nach meinem letzten Slow Carb Artikel ist es verständlich, dass ich „viel Trinken“ als Abnehmtipp vorschlage. Eigentlich sollte dieser Punkt ein „Basic“ sein, da dies die Grundlage zum Abnehmen überhaupt ist. Nur wird gerade dieser Punkt gerne vernachlässigt. Hier auch wieder mein Tipp: Trinke Wasser mit Zitrone oder Ingwer (oder beidem). Das schmeckt super und verbindet zwei „Abnehmtipps“ in einem. Quasi einmal Trinken und doppelt davon profitieren – hört sich doch nach einem super Deal an, oder? 🙂 Ich hab mir dafür extra einen Wasserkrug gekauft, welcher in der Mitte ein Einsatz hat, in den man die Zitronen rein legen kann. Was extrem praktisch ist, da man dadurch nur den Saft der Zitrone im Glas hat, statt der der ganzen Stückchen. Meinen Wasserkrug mit Einsatz habe ich damals lieber weise Geschenk bekommen, den bekommt man leider nicht im Internet 🙁 Diesen Wasserkrug mit Einsatz wurde mir von Freunden und Bekannten aber schon mehrfach empfohlen – vielleicht ist er ja was für dich?

Folgende Produkte kannst Du super mit Wasser kombinieren,  um etwas Abwechslung zu bekommen – natürlich sind diese auch bedenkenlos für die Abnahme:

Zitronen, Ingwer, frische Minze und Salatgurke.

Natürlich kannst Du auch ungesüssten Tee trinken. Hier solltest Du aber dann keinen Früchte -Tee trinken, falls Du Dich an die Slow Carb Ernährung hältst.

10. Slow Carb Abnehmtipp: grüner Tee

Auch wenn ich schon „viel Trinken“ als Abnehmtipp vorgeschlagen habe, so verdient grüner Tee einen eigene Auflistung als Abnehmtipp. Denn grüner Tee ist ähnlich wie Ingwer, ein Allrounder in Sachen Abnehmen und Gesundheit. Allein um die ganzen positiven Eigenschaften von grünen Tee können Seiten füllen. Wesentliche Eigenschaften, die grünen Tee für Abnehmer interessant machen, sind:

  • Grüner Tee reduziert die Fettaufnahme
  • Grüner Tee lindert den Hunger auf Süßes
  • Grüner Tee reguliert die Darmflora
  • Grüner Tee erhöht den eigenen Grundumsatz

Wer mehr über Abnehmen mit grünem Tee erfahren möchte, kann das hier: Abnehmen und grüner Tee

Mein persönlich Tipp: grüner Tee mit Zitrone und etwas Ingwer

 


Ich hoffe, es sind einige nützliche Abnehmtipps für Dich dabei. Diese nur kurz und knapp, Wissbegierige können ja den weiterführenden Links folgen. Falls Du aber Fragen hast, kannst Du mich natürlich auch gerne kontaktieren. Ich nehme auch immer gerne Anregungen für neue Beiträge an.

Wenn Du meinst, dieser Beitrag kann für andere hilfreich sein, empfehle ihn weiter, damit möglichst viele Interessierte daran teilhaben können.

Natürlich freue ich mich ebenfalls über Euer Feedback. Gerne könnt Ihr mich kontaktieren: über die Kommentar-Funktion hier auf “derAbnehmer”, über das Kontakt-Formular oder der Facebook-Fanpage.

 

Liebe Grüße
derAbnehmer

 

 

4 Kommentare

  1. Ich kannte bislang nur die Low Carb Diät. Sehr interessanter Artikel und vor allem sehr tolle Tipps.
    Für die Zukunft wird mir das auf jeden Fall weiter helfen.

  2. Selber treibe ich eine Diät die eine Kombination aus Paleo und (S)low Carb ist. Manchmal faste ich auch. Die Effekte sind sehr zufriedenstellend. Danke für den Artikel.
    lg
    Wolfgang

  3. Hallo Domenico,
    interessanter Beitrag. In meiner aktiven Abnehmzeit habe ich auch immer einen guten Morgen Wachmacher getrunken der aus Wasser und Apfelessig bestand. Der treibt den Stoffwechsel sehr gut an.

    LG Damian

  4. Hallo,

    danke für den tollen Artikel. Das mit dem Zimt wusste ich nicht. Ich benutze Zimt schon lange in allen möglichen Sachen: Kaffe, Chili con Carne oder auch Tomatensoße. Jetzt weiß ich, dass das ganze auch beim Abnehmen hilft, super 🙂

Kommentiere diesen Beitrag

Sicherheitsabfrage *